Kosten

Die Gebühren rechne ich nach der gültigen GOÄ, Gebührenordnung für Ärzte ab.

Die homöopathische Erstanamnese (Aufnahme der Kranken- und Lebensgeschichte im ersten Gespräch) berechne ich 200 Euro (90 Minuten plus 30 Minuten Nachbearbeitung), bei kleinen Kindern kann die Anamnese kürzer sein und kostet dann entsprechend weniger. (Das entspricht dem 3,8-fachen Satz, den bei entsprechender Begründung die privaten Krankenkassen zumeist bezahlen. Bei manchen Verträgen bleibt aber ein Eigenanteil vom Patienten zu tragen.)

Auch alle anderen Abrechnungen entsprechen dem Zeitaufwand.
Es gilt die Faustregel – auch für Selbstzahler: 1 Stunde ca. 120 Euro (auch hier kann es sein, dass nicht alle privaten Kassen immer den entsprechend der Dauer erhöhten Satz vollständig zahlen). Nach der Erstanamnese genügt oft ein ca. monatlicher Termin, der je nach Dauer ca 50 – 80 Euro kostet.

Medikamentenkosten entstehen nur sehr gering, einzelne Globuli kann ich direkt aus meinem Bestand abgeben.

Viele Patienten können erheblich an ihren Zuzahlungen für Arzneikosten und an den Kosten für die in der Apotheke zu erwerbenden Mittel einsparen, da sie immer weniger Arznei brauchen – dank der Homöopathie.

Bei Zusatzversicherung klären Sie bitte ob der Privatarzt bezahlt wird, oft ist nur der Heilpraktiker inbegriffen.

Meine Rechnungen können bei der Einkommensteuer geltend gemacht werden.

Teuer wird die Homöopathie nur in Ausnahmefällen, wenn eine bedrohliche Erkrankung sehr häufig Termine verlangt.

Praxisanschrift:
Jean-Stock-Str. 6
63741 Aschaffenburg

Telefon: 06021 / 455 934